vorgerstern hab ich meine alten tagebücher, von vor ca 10 jahren, gefunden. meine rechtschriebung war die reinste katastrophe...ok ich weiß sie ist immer noch und noch lange nicht pefekt, aber ich hab mich doch sehr, sehr gebessert!
ein eintrag hat mir einen schrecken eingejagd...ich glaub ich war damals so 11 oder 12...das datum hab ich grad net mehr im kopf...
jedenfalls, war mir damals klar, dass ich alleine bin! also oder hatte dort schon den eindruck...
mir ist dann gestern eingefallen, wann ich mich das erstemal in meinem leben im stichgelassen fühlte. es war am ende der 2. grundschulklasse...da war ich so um die 6 oder 7! - den grund dafür weiß ich auch noch bzw wieder...
kurze vorinfo : ich war in einer integrationsklasse...seit dem kiga eig. schon...naja mit 'behinderten' kindern...wir hatten desswegen immer eine zweit lehrerin für jedes fach wo wir mit den i-kids gemeinsamen unterricht hatten...
naja Maria R., so hieß unsere erste stützlehrerin, wir waren die erste klasse die sie hatte; sie war super nett und jung! sie wusste wie sie mich zum lesen und schreiben lernen motivieren konnte...ich war immer grottenschlecht in deutsch...jedenfalls, wurde sie in der 2. klasse schwanger und naja desswegen hörte sie eben auf unsere lehrerin zu sein und verließ uns! es war schlimm für mich...dannach wurde ich einfach nicht mehr besser im lesen und schreiben...bzw. machte nur sehr kleine fortschritte...und lesen kann ich jetzt noch immer nicht gut...egal...

heute ist schulball, im internat, ich fahr mit ner freundin (auch aus der schule) runter...ich freu mich schon voll! hab aber auch i-wie angst!

um neun hab ich nen termin bei ner neurologin...wegen halswirbelsäule...bin gespannt ob bzw. was raus kommt...
9.2.07 08:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de